Formen von Befriedigung

Aus irgendeinem Grund begann die Menschheit an einem bestimmten Punkt ihrer Geschichte, die Motive ihres Handelns zu ändern.

Musik entstand zunächst aus der puren Freude am Musizieren selbst. Und irgendwann wurden aber der Beifall, die Aufmerksamkeit und das Geld wichtiger.

Es gibt verschiedene Formen dessen, was menschliches Handeln antreibt und auch verschiedene Formen menschlicher Befriedigung. Jedes Handeln folgt irgendeiner Motivation. Irgendetwas Bestimmtes soll mit dem Handeln erreicht werden.

Ich hatte bereits die Behauptung aufgestellt, dass Musik ursprünglich aus der reinen Freude am Musizieren heraus entstanden ist. Das bedeutet, Menschen musizierten, weil es ihnen einfach Freude machte, das zu tun.

Heute verdrängt die Musikproduktion immer mehr das Musizieren. Das Ziel von Musikproduktion sind Aufmerksamkeit und Gewinn. Es werden Musikstücke produziert, um finanziellen Gewinn oder Aufmerksamkeit damit zu erzielen.

Auch Geld und Aufmerksamkeit machen Freude. Also ist doch eigentlich alles in Ordnung? Früher hatte man Freude am Musizieren, heute hat man Freude an Gewinn, Klicks und "Likes". Das ist der Fortschritt ...

Aber es ist eine andere Form von Freude. Die Freude am Musizieren ist eine völlig andere Freude als die Freude an äußerem Erfolg. Und das eine kann das andere nicht ersetzen.

Sehr offensichtlich sieht man das an den Stars, die sich in Alkohol, Drogen und Tabletten verlieren. Auch Alkohol, Drogen und Tabletten können die Freude am Musizieren nicht ersetzen - genauso wenig wie äußerer Erfolg.

nächstes Kapitel: Der Sinn des Künstler-Seins
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: